Mancherorts in Spanien (aber auch anderswo) fressen sich Autobahnen als breite Spuren in weiten Schwüngen durch die Landschaft und zeugen nicht zuletzt von der Großartigkeit freigebiger EU-Subventionen. Doch besitzt die lange Fahrt auf diesen leeren Landebahnen auch ihren eigenen Reiz: Die öde und Trostlosigkeit befreit den Kopf, die grafischen Muster der zerstörenden Achterbahn lassen den Reisenden in Meditation versinken.