Nicht weit von Arles in der Provence befindet sich die ehemalige Abtei und Burg von Montmajour, die auf den nackten Fels eines kleinen Hügels gebaut ist. In diesen Fels wurden im Mittelalter Gräber für die Mönche geschlagen. Steigt man heute auf den ehemaligen Wachturm, breitet sich aus der Vogelperspektive ein weites Feld voller leerer Grabstätten aus, die als grafisches Muster den Abteisockel überziehen. Sie scheinen in ihrer Anordnung keiner Logik zu folgen und bilden ein unregelmäßiges Muster aus kleineren und größeren, schmalen und breiten Vertiefungen.